Loading...

NEWS



Instagram
Administrator am 07.10.2019 um 17:39 (UTC)
 Seit einigen Tagen haben wir auch endlich einen (aktiven) Instagram-Auftritt.
Schaut doch einfach mal vorbei...

https://www.instagram.com/feuerwehr.bad.endorf/

Viel Spaß

Feuerwehr Bad Endorf
 

Frohes neues Jahr
Administrator am 01.01.2019 um 20:26 (UTC)
 Die Freiwillige Feuerwehr Bad Endorf wünscht allen ein frohes und gesundes neues Jahr 2019.
 

Design 4.0
Administrator am 08.02.2017 um 09:43 (UTC)
 Ab Heute ist das neue Design 4.0 unserer Homepage online.

Viel Spaß beim Surfen.

Der Administrator
 

Neues Homepage-Design
Administrator am 01.01.2016 um 12:48 (UTC)
 Seit Anfang Dezember ist das neue Design (Version 3.0) unserer Homepage online. Bessere Übersicht, klarere Struktur und ein frisches, moderneres Gesicht sind nur ein paar Vorteile in diesem neuen Design. Der Umbau bzw. dei Anpassung der Webseite auf das neue Design ist fast abgeschlossen und wird in den nächsten Tagen komplett fertiggestellt.
In der nächsten Zeit wird auch die Homepage unserer Jugendfeuerwehr runderneuert und an die heutige Zeit angepasst.

Viel Spaß beim Surfen.

Der Administrator
 

Explosion: Großübung im Heizkraftwerk
Administrator am 25.09.2014 um 08:32 (UTC)
 
Explosion im Maschinenhaus des Biomasse-Kraftwerkes! Unter diesem Titel absolvierten Feuerwehr und BRK am Montag eine Großübung.

Den vollständigen Bericht mit Bildern können Sie im Link
auf Rosenheim24.de abrufen.

Explosion: Großübung im Heizkraftwerk
 

Die Freiwillige Feuerwehr Bad Endorf feiert ihr 140-jähriges Bestehen und stellt neues Löschfahrzeug in Dienst
Mario Kögl, 1 Kommandant am 12.06.2014 um 15:14 (UTC)
 
Unter strahlend weiß-blauem Himmel feierte die Bad Endorfer Feuerwehr gemeinsam mit zahlreichen Vertretern der örtlichen Politik und Abordnungen aller Nachbarfeuerwehren mit einem sehr ansprechenden Festakt ihr rundes Bestandjubiläum ebenso wie die Dienstübernahme eines nagelneuen Löschfahrzeuges LF20, welches ein Vorgängerfahrzeug aus dem Jahr 1987 im Fuhrpark ablösen wird.
Nach einem Stehempfang am Feuerwehrhaus, der schon gleich die Gelegenheit bot, erste Blicke in das neue Einsatzfahrzeug zu werfen trat Feuerwehrvorstand Sepp Moosbauer ans Rednerpult und konnte eine sehr illustre Menge von kommunalpolitischen Verantwortungsträgern begrüßen. Auch die Führungsriegen vieler befreundeter Wehren aus der Nachbarschaft waren erschienen. Die Endorfer Wehrführung hatte die Feuerwehren eingeladen, die auch bei den festgelegten Alarmstufen regelmäßig mit der Endorfer Mannschaft an den Einsatzstellen zusammentreffen und -arbeiten. Bewusst waren auch alle Mitglieder des Marktgemeinderates der vergangenen Legislaturperiode geladen, diese hatten in der Planungsphase für die Fahrzeugbeschaffung durch einstimmigen Beschluss den Weg dazu mit großem Sachverständnis freigemacht. Aber auch die neue Gemeindeführung mit Bürgermeisterin Doris Laban sowie Verwaltungsleiter Matthias Maier an der Spitze erschienen in bester Laune und freuten sich mit allen Gästen gemeinsam über die vom Wetter sehr begünstigte Festveranstaltung.
Kommandant Mario Kögl zog in seiner Festrede unter freiem Himmel einen unterhaltsamen Bogen über die ersten Jahre der Endorfer Wehr, die noch in die Regentschaftszeit des Bayernkönigs Ludwig II. fiel und wo von motorisierten Feuerwehrfahrzeugen noch lange nicht die Rede sein konnte. „Zum katastrophalen Stadtbrand nach Wasserburg rückten die damaligen Endorfer Männer 1874 zu Fuß und mit handgezogenen Leiterkarren in den Einsatz aus.“ so erinnerte er wortwörtlich an diese alten Zeiten.
Einige recht spektakuläre Ereignisse aus der Feuerwehrchronik nahm der Kommandant weiter zum Thema, um die heutige ausgefeilte Fahrzeugtechnik mit der kaum noch vorstellbaren Einfachheit in der Ausrüstung der Gründerzeit gegenüber zu stellen.
Gegen Ende seiner Ansprache stellte sich dann die komplette 20-köpfige Jugendmannschaft der Bad Endorfer Feuerwehr hinter dem Kommandanten auf und zeigte damit den Gästen eindrucksvoll, dass nicht nur die materielle, sondern auch die personelle Zukunft des gemeindlichen Brandschutzes in Bad Endorf bestens gesichert ist. „Ihr werdet mit dem neuen Fahrzeug sehr viel Zeit und Ausbildungsstunden verbringen. In Euren Händen liegt unsere Zukunft. Lasst euch von uns „Alten“ so gut wie möglich beibringen, mit diesen neuen Geräten umzugehen“, so wendete sich der Kommandant an die Buben aber auch auffällig vielen jungen Mädchen der örtlichen Nachwuchsmannschaft, die sauber in Formation und blauer Uniform ihren Chef vor den Augen des Publikums umringten.
Kommandant Mario Kögl hob schließlich noch das fünfköpfige Planungsteam für die Fahrzeugbeschaffung besonders lobend hervor. Unter der Führung vom Kommandantenstellvertreter Sascha Danzer waren sie federführend und maßgeblich mit der fast zweijährigen Planungsphase betraut. „Wenn wir heute das neue LF20 vor uns stehen sehen zeigt sich, dass sich eure viele Mühe doch sehr gelohnt hat. Ihr habt mir fast die ganze technische Detailarbeit mit größter Genauigkeit und Sachverstand abgenommen. Im Namen der gesamten Mannschaft herzlichen Dank dafür“. so schloss der Bad Endorfer Feuerwehrchef seine Ausführungen.

Das Löschfahrzeug erhielt danach auch den traditionellen kirchlichen Segen. Die örtliche Geistlichkeit, Herr Pfarrer Bauhofer und Herr Pfarrer Prell spendeten ihn beide mit gut gewählten Worten und gemeinsamen Gebeten. Auch den Segen des heiligen Florian, des Schutzheiligen aller Feuerwehrleute, erbaten sie und wünschten Fahrzeug und Mannschaft stets unfallfreie Fahrt und wohlbehaltene Rückkehr nach allen Einsätzen.

Die Grußworte schlossen sich an und hier überbrachte erstmals in offiziellem Rahmen die neue Bürgermeisterin Doris Laban die Glückwünsche der Gemeinde. Es war ihr deutlich anzusehen, dass sie sich im Kreise der Feuerwehrmannschaften und den gut gelaunten Gästen sehr wohl fühlte und sie fand auch entsprechende Worte ihrer persönlichen Freude. Nach der Zusicherung einer weiter guten und ungetrübten Zusammenarbeit zwischen Gemeindeführung und Feuerwehr folgte als Redner der amtierende Kreisbrandrat Sebastian Ruhsamer, der die Kreisbrandinspektion Rosenheim vertrat. Er betonte klar die über viele Jahre immer bestens funktionierende Kooperation mit der Bad Endorfer Wehr. Auch die gelungene Darstellung der hier sichtlich besonders hoch gehaltenen Jugendarbeit und aktiver Nachwuchsförderung der Feuerwehr fand bei ihm sehr hohe Anerkennung.

Feuerwehrvorstand Sepp Moosbauer schloss schließlich den etwa einstündigen offiziellen Festakt und lud dann alle Gäste zu einem Umtrunk und einem gemeinsamen Abendessen im Feuerwehrhaus ein. Wegen des schönen Wetters hatten alle Gäste von der als Festsaal dekorierten Fahrzeughalle aus weiterhin stets den besten Blick auf die gesamte, auf Hochglanz polierte Endorfer Feuerwehrflotte, die in Halbkreisformation vor den offenen Toren aufgestellt war. Natürlich folgten noch viele angeregte und gut gelaunte Gespräche unter den Gästen und die Endorfer Feuerwehrmaschinisten nahmen sich geduldig die Zeit, alle neugierigen Fragen zur aktuellen Gerätetechnik direkt an den Fahrzeugen zu beantworten.

Die Bad Endorfer Bevölkerung wird demnächst auch noch ausgiebig die Gelegenheit bekommen, ihre gemeindeeigene neue Feuerwehrausrüstung zu begutachten.
Sowohl beim traditionellen Petersfeuer am 28. Juni im Kurpark als auch beim Endorfer Dorffest am 5. Juli in der Ortsmitte steht das neue Löschfahrzeug LF20 für die Öffentlichkeit beide Male vor Ort zur Ansicht bereit.


Hier geht es zu den Bildern:


 

<-Zurück

 1  2  3  4  5  6  7  8 ... 13Weiter -> 





Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Welchen Eintrag kommentieren?
Ihr Name:
Ihre Nachricht: