Loading...

FG Atemschutz


Die Gruppe stellt sich vor:

Die Fachgruppe „Atemschutz“ stellt vor allem bei allen klassischen Brandbekämpfungseinsätzen die „Frontkämpfer“ der Bad Endorfer Feuerwehr. Kein Einsatz bei Rauchentwicklung wäre überhaupt möglich ohne eine komplette Schutzausrüstung und den Pressluftatmer . Da das nicht nur der anstrengendste, sondern auch meistens der gefährlichste Arbeitsbereich innerhalb eines Einsatzablaufes ist, kann auf eine sehr gute Grundausbildung und dann laufende Fortbildung und Einsatztraining niemals verzichtet werden.

Auf die Atemschutzbildung aufgesetzt werden kann noch die Zusatzqualifikation zum Träger von Chemieschutzanzügen, kurz CSA. In hermetisch verschlossenen, flüssigkeitsdichten Schutzanzügen müssen diese Einsatzkräfte bei Gefahrgutunfällen die unmittelbaren Ursachen des Stoffaustrittes finden und beseitigen. Die FF Bad Endorf hält die erforderliche Ausrüstung für einen Arbeits- und einen Sicherungstrupp unter CSA ständig bereit. Auch Spezialgeräte wie chemikalienresistente Umfüllpumpen sind in der Vorhaltung. Der Umgang damit wird wiederkehrend geübt, wobei solche Gefahrgutübungen stets das Ausmaß einer gigantischen Materialschlacht entwickeln. Der standardmäßige Aufbau und Betrieb eines Dekontaminationsplatzes gehört dann auch zu so einem äußerst aufwändigen Übungs-Szenario.

Die Bilder zur Fachgruppe:



   

 
 


Landinger Str. 6, D - 83093 Bad Endorf
Wache: +049 (0)8053 / 2406